Wettbewerbsbedingungen

Teilnehmer: Zur Teilnahme berechtigt sind alle Auszubildende und Gesellen im Gold- und Silberschmiedehandwerk, Edelsteinfasser und Praktikanten.
Thema:

Thema: Karikatur -  humorvolles und/oder kritisches "auf´s Korn nehmen" gesellschaftlicher Prozesse, Themen und Auffälligkeiten, von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und menschlichen Schwächen. Als Orientierung kann das Karnevalsmotto dienen. (Es geht nicht um eine Illustration des Karenvalsmotto.)

Karnevalsmotto: Das Motto für die kommende Karnevalssession 2018: Mer Kölsche danze us dr Reih!

Materialien und Format 

Tragendes Element muss die Metallverarbeitung sein, z.B, Messing, Kupfer, Silber, Eisen. Es können auch andere Materialien, wie Kunststoffe oder Holz mitverarbeitet werden. Wichtig ist die Dauerhaftigkeit der zusätzlich verwendeten Materialien. Das Format darf eine Größe von 15 x 15 x 15 cm nicht überschreiten.
Ablauf, Abgabe und Jury:

Zugelassen zum Wettbewerb sind Auszubildende des Gold- und Silberschmiedehandwerks und Edelsteinfasserhandwerks. Beteiligte Gesellinnen und Gesellen des Goldschmiedehandwerks können, wie auch Praktikanten, keinen der 2 x 3 Preise gewinnen.

Die Anmeldung erfolgt online bis zum 15. September eines Jahres. Dazu benötigen wir nur die Angaben zum Wettbewerbsteilnehmer,zur Wettbewerbsteilnehmerin und der Ausbildungswerkstatt und der Ausbilderin, dem Ausbilder. Auzbis die erst im August/September die Ausbildung beginnen, können sich noch bis zum 30. September anmelden.

Alle Angemeldeten erhalten eine schriftliche Bestätigung der Teilnahme am Wettbewerb und das Abgabeformular für die Unikatarbeit.

Abgabetermin: 15.November 2017!

Die Orden sind hierzu mit einer 7-stelligen Nummer zu versehen, wobei die letzte Ziffer / Buchstabe den Ausbildungsstand angibt (P = Praktikant; 1,2,3 oder 4 für das Lehrjahr oder G = Geselle). Das ausgefüllte Formblatt, mit einer kurzen Erläuterung zur Wettbewerbsarbeit, muss beigefügt sein.

Abgabeort: per Post an die Geschäftsstelle Fest in Gold e.V., c/o Wessely, Kalker Hauptstr. 146, 51103 Köln oder persönliche Abgabe bei: Goldschmiede Wallraf, Hauptstr. 190 in 50226 Frechen und Sotos studio für schmuck kunst, Landgrafenstr. 36 in 50931 Köln -Lindethal

Jury:

Gewertet wird in zwei Kategorien, wobei der jeweilige Ausbildungsstand berücksichtigt wird.

Kategorie A: Originalität

Kategorie B: Handwerkliche Ausführung

In beiden Kategorien werden jeweils 3 Preisträgerinnen/Preisträger gekürt.

Die Ausstellungseröffnung mit der offiziellen Bekanntgabe der Gewinnerinnen/Gewinner findet Anfang Januar 2018 in der Kreissparkasse Köln, Neumarkt.

Das "Fest in Gold", der traditionelle Empfang in der Handwerkskammer zu Köln, bei dem die Unikate an Persönlichenkeiten des öffentlichen Lebens verliehen werden, findet am 2. Februar 2018 statt.

Mit der Teilnahme erklären sich die Teilnehmenden bereit, das die Wettbewerbsarbeit in das Eigentum des Fest in Gold e.V. übergeht und somit an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen werden können. Der Verein Fest in Gold e.V. wird nach Möglichkeit die Wettbewerbsarbeiten wieder in die eigene Sammlung zurücknehmen. Damit die Arbeiten dauerhaft als kulturelles Erbe des Goldschmiedehandwerks erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Preise:

Preise: - In Kategorie A und B jeweils 1. Platz 200,- / 2. Platz 150,- / 3. Platz 100,- . Die 6 Preiträgerinnen/Preisträger erhalten zusätzlich ein fachbezogenes Tagesseminar.

Eine mehrtägige Studienfahrt/Städtereise für alle Teilnehmenden.

Einladung der Kreisparkasse Köln zu einem Event in der LanXess Arena für alle Teilnehmenden.

Einladung zur WDR Hörfunksitzung durch das Festkomitee Kölner Karneval von 1823 e.V. für alle Teilnehmenden.